Archiv für den Monat: Januar 2015

Schnorcheln in Thailand

Ein gutes Schnorchelset lohnt sich

In meinem letzten Strandurlaub besuchten meine Freundin und ich eine abgelegene Inselgruppe, die als gutes Schnorchelgebiet angepriesen wurde. Da wir beide unerfahrene Schnorchel waren, buchten wir den Trip über eine Agentur, die uns die ABC-Ausrüstung stellen sollte. Ich kann nur sagen, dass dies das Einzige war, was unseren Spaß an diesem Schnorcheltrip bremste. Die Tauchmaske war undicht und der Gurt schmerzte am Hinterkopf meiner Freundin. Während ich keine Probleme mit meinen Flossen hatte, rutschten die meiner Freundin ständig von ihren Füßen. Als wir zuhause angekommen waren, informierten wir uns direkt über die Website Schnorchelset Test, die die besten Schnorchelsets vorstellt und eine Kaufempfehlung gibt. Es lohnt sich einfach unglaublich, einen Schnorchel und eine Tauchmaske zu haben, die wirklich passt und absolut dicht ist. Die ABC-Ausrüstung beim Schnorcheln bringt nicht viel Gewicht mit, so dass sie wunderbar in den Koffer oder das Handgepäck passt.

Aus hygienischen Gründen würde ich auch immer mein eigenes Schnorchelset mit in den Urlaub nehmen – wer weiß, wer das Set vorher benutzt hat und wie gut die Ausrüstung gereinigt wird.

Hundeboxen aus Aluminium können bei Tests im Auto überzeugen

Das ist ein Hund

Hundetransportboxen – es gibt sie in verschiedenen Größen, Ausführungen und Farben. Wichtig ist jedoch auch, aus welchem  Material eine Hundebox gefertigt wurde. Unabhängige Tests verschiedener Automobilclubs haben gezeigt, dass nur qualitativ hochwertige Hundeboxen aus Aluminium oder robusten Kunststoff den Hund und die anderen Menschen im Auto bei einem Aufprall schützen können.  Schon bei Unfällen mit niedriger Geschwindigkeiten, können enorme Gefahren für Mensch und Tier entstehen. Ähnlich wie bei Crash-Tests für Menschen mit Dummys , die Erwachsenen und Kindern nachempfunden sind, kommen auch Hunde-Dummys in unterschiedlichen Größen bei Crash-Tests zum Einsatz.

Bevor Sie sich für eine Hundebox entscheiden, sollten Sie abwägen, wo die Box hauptsächlich zum Einsatz kommen wird. Brauchen Sie die Hundebox nur für Fahrten im Auto, sollten Sie sich für eine festinstallierte Transportbox aus Aluminium entscheiden, die maximale Sicherheit für Mensch und Tier gewährleistet. Soll Ihr Hund die Box aber auch als Schlafplatz oder Rückzugsort nutzen können, empfiehlt sich eine stabile, hochwertige Box aus robustem Kunststoff, die leicht genug ist, auch mal transportiert zu werden. Zuhause können Sie die Box am Lieblingsort des Hundes aufstellen, eine Decke hineinlegen und sich den Hund darin wohlfühlen lassen. Faltbare Hundeboxen kommen weniger für den sicheren Transport im PKW in Frage. Sie sind eher als leichtes Transportmittel, Schlafplatz und Rückzugsort gedacht. Das soll aber nicht heißen, dass die faltbaren Hundetransportboxen schlecht sind, im Gegenteil, nur für die Sicherung des Hundes bei einem Unfall sind sie gänzlich ungeeignet.

Informieren Sie sich umfangreich bevor Sie Ihrem Hund die passende Box kaufen. Messen Sie Ihren Hund genau, um die perfekte Größe der Box für Ihren Hund zu besorgen. Testen Sie die Box mit Ihrem Hund in seiner vertrauten Umgebung, um zu prüfen, ob sich das Tier in der Box wohlfühlt.

Entscheiden Sie sich niemals für die günstigsten Modelle. In Ihnen ist Ihr Hund nicht nur schlecht geschützt, die Boxen haben sogar häufig scharfe Kanten oder Kleinteile, die den Hund verletzen könnten.  Es gibt Websites, die Ihnen einen guten Überblick über die verschieden Modelle am Markt geben können. Fangen Sie dort an sich zu informieren.